Geschichte / Historie

Etwa um 1898 hatte sich in Hanau, wie auch bereits anderenorts, ein Bibelhauskreis gebildet. Das Ziel der Besucher war, die Bibel zu studieren und Gottes Wort besser kennen zu lernen. Diese Arbeit festigte sich so sehr, dass sich im Oktober 1902 etwa 40 Mitglieder als „Christliche Gemeinde Hanau“ in das Vereinsregister eintragen ließen. Die Gemeinde traf sich zu ihren Veranstaltungen in einem angemieteten Saal in der Hospitalstraße. Inzwischen waren Kontakte zum „Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland“ entstanden, dem man sich  im Juni 1912 anschloss.

Bereits 1924 konnte die junge Gemeinde dann eigene Gemeinderäume beziehen. Ein ehemaliges Kino in der Hanauer Schnurstraße bildete fortan das neue Domizil, bis dieses im März 1945 bei dem verheerenden Bombenangriff auf Hanau völlig zerstört wurde. Zwölf Jahre war die Gemeinde nun in unterschiedlichsten Räumen untergebracht. Im Juni des Jahres 1957 stand dann - lang ersehnt - das wieder aufgebaute Gemeindehaus zur Verfügung. Da die Gemeinde in der Folgezeit weiter wuchs, wurde der verfügbare Platz jedoch zu eng, und es musste nach einer Lösung gesucht werden. Diese zeigte sich im Neubau eines Gemeindezentrums in der Hanauer Weststadt. Ab 1989 entstand hier in zwei Bauabschnitten für die Gemeinde ein neues Zuhause, das den vielfältigen Bedürfnissen einer dynamischen Gemeinde gut gerecht wird.

Als jetzt deutlich über 100-jährige Gemeinde blicken wir heute mit sehr großer Dankbarkeit auf Gottes gute Führungen durch all die Jahre zurück. Durch eine ganze Reihe von engagierten Pastoren und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern, die ihre Gaben mit großer Freude einsetzten, konnte die Gemeinde von dem selbst empfangenen Segen an andere weitergeben. Unsere Gemeinde versteht sich als Glaubens- und Dienstgemeinschaft und in diesem Sinn wollen wir auch unter Gottes guter Leitung in die Zukunft gehen.

Termine

21 Mai 2018

26 Mai 2018

27 Mai 2018

31 Mai 2018

31 Mai 2018